Gute Zeit für Kinder und Baby

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Beikost-für das-erste-Lebensjahr

Beikost für das 1. Lebensjahr


Beikost nennt man die Säuglingsernährung von alle Lebensmitteln, mit der man das Baby füttert. Ausnahme sind da natürlich Muttermilch und die Flaschenmilchnahrung. Man gibt die Beikost deshalb, weil die Nahrung von der Muttermilch in der Regel nicht mehr ausreicht. Mit der erste Beikost kann man bei einem Baby zwischen dem 4. und 6. Monat beginnen, zusätzlich zur der Muttermilch oder Säuglingsmilch, in dem man dem Baby einen Brei dazu gibt. Ab dem 8. Monat entwickelt sich die Kaubewegung des Babys, was auch festere Beikostzugabe dann zulässt. Ab dem 10. - 12 Monat stellt man in der Regel komplett auf die Nahrung um. Ab 1. Jahr sind meist die Babys in der Lage, mit den Eltern am Tisch mitzuessen. Wenn Sie Ihrem Kind Obst geben, bitte gut waschen. Nicht zu vergessen sollten Sie, das ab der Zuführung der Beikost das Baby genug zu trinken bekommt. Meistens reicht da Milch und Brei nicht aus. Zu empfehlen sind Wasser, oder Mineralwasser ohne Kohlensäure und Früchte- oder Kräutertee. Bei dem Tee sollten Sie darauf achten, damit er nicht zu heiß serviert wird, besser wäre sogar den Tee kalt werden zu lassen.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü